von Webmaster

Brauchtumstour:-)

Ostern in Holland

Ostern (fast) nichts Neues! Nach 2019, 2022, 2023 die große Frage: Wohin an Ostern? Na, klar, die Übernachtung in der Roeivereniging Rijnland in Leiden war schon vorbestellt, also nichts wie hin. Keine Diskussion. Auch für unsere Campingfreunde gab es eine Alternative - der gegenüberliegende Platz Vlietland macht leider erst am 01. April, also Ostermontag, auf.  Also vier Kilometer weiter am Kanal Hütte und Zelt klar gemacht. Frohen Mutes Fahrräder organisiert, damit man auch nach dem einen oder anderen Getränk vom Verein aus ins Bett findet. Was soll man sagen? Ostern war ja dieses Jahr am letzten März-Wochenende und das Wetter hat sich auch alle Mühe gegeben, diesem gerecht zu werden. Zusammengefasst: Nach den Erfahrungen der letzten Jahre ganz starker Ausschlag nach unten!

Aber... Das hat uns nicht gehindert trotzdem eine schöne Tour hinter uns zu bringen mit einem Tag in Amsterdam:

Danach von Amsterdam übers Nieuwe Meer und durch eine interessante Sperrkonstruktion, Trocknung unserer Regen-gebeutelten Kleidung im Asia-Imbiss von Zwanenburg in bekannte Gewässer bei Haarlem.

In Haarlem die bekannte Festungsroute, wieder vorbei am Ruderverein und kurze Stippvisite in die Bennebroekervaart (leider nach 50 Metern durch Pfähle gesichert), dafür dann direkt zur Mittagspause an nämlicher Brücke übergegangen, danach dann direkter Weg nach Lisse mit Abschluss in der Brouwerij Klein Duimpje. Es war sowieso noch nicht Tulpenzeit (eher "Pils"-Zeit :-))

Der letzte Tag dann wieder im Grenzgebiet zwischen Nord- und Südholland, diesmal über den nördlichen Teil der Kagerplassen, direkt quer durch die Leidener City und zum Endpunkt am Ruderverein.

Verladen und schnell noch ein Reste-Essen und nix wie ab nach Hause.
Und nächstes Jahr Ostern scheint woanders die Sonne!!!